Über uns, den BDKJ

Ein kurzer Rückblick auf die Geschichte des BDKJ:

Nach dem 2. Weltkrieg gründeten im Jahr 1947 in Hardehausen bei Paderborn die katholischen Jugendverbände einen Dachverband mit dem Namen "Bund der Deutschen Katholischen Jugend". Das Anliegen der Jugendverbände bestand darin, durch eine gute Zusammenarbeit die gemeinsamen Grundlagen deutlich zu machen und die gemeinsamen Interessen in Kirche, Staat und Gesellschaft zu vertreten. Seit dieser Zeit ist die konfessionelle Jugendverbandsarbeit eine feste Größe in der außerschulischen Jugendarbeit und Jugendhilfe in Deutschland.

Der Kreisverband des BDKJ wird oftmals von der katholischen Jugendstelle vor Ort unterstützt und plant bzw. führt Projekte und Aktionen in Kooperation mit der Jugendstelle durch.

Der BDKJ ist ein Verband, der sich dem Ehrenamt verschrieben hat. Alle Vorstandsmitglieder arbeiten unentgeltlich. Dies birgt nicht nur für den Verband Vorteile, sondern auch für den einzelnen Freiwilligen. Teamwork, verantwortliches Handeln und die eigene Entfaltung sind hierbei die obersten Prinzipien.

Weitere Hintergrundinformationen zum BDKJ findet ihr bei der BDKJ- Bundesebene.